Linz schon gierig aufs neue Musiktheater

Musiktheater

Wo etablierte Opernhäuser auslassen, dort springt die Independent Szene ein. Mit weniger Geld, dafür aber mehr Kreativität und Hingabe ermöglicht die Independent Szene Musiktheater Erfahrungen, die in ästhetischer und formaler Weise neue Wege einschlagen und sich der relevanten Probleme der Gegenwart auf künstlerische und innovative Art annehmen. Das belegt den offensichtlichen Bedarf an Ortlosigkeitals vielleicht den größten Wert der lokalen Independent Opernszene, die nicht an feste Veranstaltungsplätze gebunden ist und dadurch gefordert ist neue Orte für künstlerische Begegnungen zu erobern. Anstatt, wie oft an etablierten Schauplätzen, wo das gleiche Repertoire laufend wiederholt wird, gibt es viele Plätze in der Stadt, die eine neue Herangehensweise verfolgen: kleine Bühnen, wie das Off Theater oder das Theater Nestroyhof, in alten Fabriksgebäuden oder sogar in Zügen und Swimming Pools. Musiktheater, das alternative Orte nutzt, hat damit einen anderen Zugang zu den Bewohnern der Stadt. Wir haben keinerlei fixe Objekte, denn Theater sollte niemals unbeweglich sein, verlautbart die Website netzzeit, eine der ältesten Plattformen für Independent Musiktheater in Wien.